• Forschungsprojekte

    Forschungsprojekte

ESCRYPT ist in verschiedene internationale Forschungsaktivitäten involviert. Hier finden Sie eine Liste aller Forschungsprojekte, an denen unsere Experten beteiligt sind.

C-ROADS
C-ROADS

Ziel der C-Roads-Plattform ist es, harmonisierte Spezifikationen zu entwickeln, die die Empfehlungen der EU-C-ITS-Plattform berücksichtigen, alle C-ITS-Implementierungen verknüpfen und intensive Cross-Tests zu planen. Die C-Roads-Plattform macht heute grenzüberschreitende C-ITS-Dienste möglich und bildet die Grundlagen für verbundene und automatisierte Fahrzeuge.

Laufzeit 02/2016 – 12/2020

Zur Projekt-Website

IUNO
IUNO

Ziel des "Nationales Referenzprojekts zur IT-Sicherheit in der Industrie 4.0" ist es vernetzte Industrieanlagen effektiv vor Cyberangriffen und Spionage zu schützen. Dies geschieht konkret anhand von Anwendungsschwerpunkten und Demonstratoren. Es sollen Methoden entwickelt werden, mit denen gleichzeitig sichere Prozesse, sichere Daten und sichere Dienste bei sicherer Vernetzung realisiert werden können.

Laufzeit 07/2015 – 09/2018

Zur Projekt-Website

SAFURE
SAFURE

Das von der EU im Rahmen des Horizont 2020-Programms geförderte Forschungsprojekt SAFURE (Safety And Security By Design For Interconnected Mixed-Critical Cyber-Physical Systems) beantwortet die Frage nach dem Schutz von eingebetteten System vor Cyberattacken mit der Entwicklung einer Methodik, die auf konzeptionsintegrierte Sicherheit (safety and security by design) abzielt.

Laufzeit 02/2015 – 05/2018

Zur Projekt-Website

ParSec
ParSec

Im ParSec-Projekt wurde ein flexibles, zuverlässiges und sicheres drahtloses Kommunikationssystem untersucht und realisiert, das die moderne Fabrikautomatisierung in allen ihren Kommunikationsanforderungen unterstützt.

Laufzeit 05/2015 – 04/2018

Zur Projekt-Website

Fast Realtime
Fast-Realtime

Identifikation, Analyse und Optimierung von latenz- und echtzeitkritischen Einheiten, Komponenten und Pfaden in verteilten Sensor-Aktor-Systemen.

Laufzeit 02/2015 – 01/2018

Zur Projekt-Website

SFC (Securing the Financial Cloud)
SFC (Securing the Financial Cloud)

Im Projekt „Securing the Financial Cloud (SFC)“ wurde eine Cloud-Plattform zur Vernetzung von Banken, Geldautomaten und Überweisungsterminals für Finanzdienstleistungen entwickelt. Dafür wurden Methoden der Hard- und Softwaresicherheit mit Ansätzen aus dem Cloud Computing kombiniert.

Laufzeit 03/2014 – 02/2017

Zur Projekt-Website

UNIKOPS
UNIKOPS

Übergeordnetes Ziel von UNIKOPS waren universell konfigurierbare Sicherheitslösungen für eingebettete Geräte und Systeme. Dabei wurden unterschiedliche Anwendungen wie SCADA, Smart Metering, das Internet der Dinge (IoT) und das Ambient Assisted Living (AAL) adressiert. Die zu entwickelnden Sicherheitslösungen sollten gleichzeitig Anforderungen an Energieeffizienz und Speicherbedarf genügen.

Laufzeit 03/2013 – 02/2016

Zur Projekt-Website

KEM3S
KEM3S

Im KEM3S Projekt sollten Schutzmaßnahmen Netzwerke und Maschinen entwickelt und zu einer kombinierten Engineering-Methode zur Unterstützung des Konstruktionsprozesses zusammengeführt werden.

Laufzeit 09/2013 – 08/2015

Prophylaxe
PROPHYLAXE

Prophylaxe war ein strategisches Forschungsprojekt des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) im Rahmen des BMBF-Programms "IT-Sicherheitsforschung", das Physical Layer Security nutzte um neue Anwendungen für das IoT zu fördern.

Laufzeit 03/2013 – 08/2015

Zur Projekt-Website

PRESERVE
PRESERVE

Das EU-Forschungsprojekt PRESERVE hatte sich das Ziel gesetzt ein sicheres und skalierbares Subsystem für die Fahrzeug-zu-Fahrzeug-Kommunikation zu entwerfen, zu implementieren und zu testen, welches insbesondere die Anforderungen der IT-Sicherheit berücksichtigt. Darüber hinaus betrachtete PRESERVE auch den umfassenden Schutz von Fahrzeug-Sensoren im fahrzeuginternen Netzwerk sowie Bestandteile in der Infrastruktur, die zur sicheren und vertrauenswürdigen Fahrzeug-zu-Fahrzeug-Kommunikation notwendig sind.

Laufzeit 01/2011 – 12/2014

Zur Projekt-Website

SecMobil
SecMobil

Das Projekt SecMobil kümmerte sich im Programm „IKT für Elektromobilität II“ des BMWi übergreifend um die Konzeption und Umsetzung sowie die juristische Betrachtung der IT-Sicherheit. Es war das erste Projekt weltweit, das das Zukunftsthema IT-Sicherheit im Kontext der Elektromobilität umfassend behandelte.

Laufzeit 01/2012 – 08/2014

Zur Projekt-Website

SKIMS
SKIMS

Ziel des Verbundvorhabens SKIMS war die Erforschung und Entwicklung eines kooperativen Immunsystems, das sicherheitskritische Ereignisse in heterogenen Mobilkommunikationssystemen erkennt, eingrenzt und gegebenenfalls selbst bewältigt. Das Sicherheitssystem wird eine eigenständige Einschätzung der möglichen bzw. vorhandenen Bedrohungen vornehmen, woraufhin es dem Benutzer die Aktivierung geeigneter Schutzmaßnahmen vorschlägt oder diese automatisch ergreift.

Laufzeit 09/2010 – 07/2013

Zur Projekt-Website

SCAAS
SCAAS

Konstruktives Hauptziel des SCAAS Projektes war die Entwicklung bzw. Adaption effektiver und kostengünstiger Seitenkanal-Gegenmaßnahmen für typische Anwendungen im Automobilbereich. Dazu sollte zunächst der Sicherheitsbedarf und die Verwundbarkeit der momentan in deutschen Automobilen eingesetzten Systeme ermittelt werden, um dann effiziente Gegenmaßnahmen für die speziellen Anforderungen der Automobilindustrie zu entwickeln und zur Verwendung in realen Produkten verfügbar zu machen.

Laufzeit 01/2011 – 04/2013

Zur Projekt-Website

RESIST
RESIST

Ziel des Projektes war die Erforschung und Entwicklung von fortgeschrittenen Methoden und Technologien zur Seitenkanalanalyse von IT-Systemen. Das Projekt RESIST untersuchte Weiterentwicklungen bekannter Angriffe und strebte eine mathematische Theoriebildung an, die ein vertrauenswürdiges Abschätzen von Risikopotenzialen ermöglicht.

Laufzeit 06/2010 – 06/2012

Zur Projekt-Website

OVERSEE
OVERSEE

OVERSEE war ein europäisches Forschungsprojekt in dem mehrere Partner aus dem akademischen und industriellen Bereich mitwirkten. Ziel des Projekts war es, eine sichere, standardisierte und offene IT-Plattform für den Einsatz im Auto zu realisieren. Das OVERSEE-Konzept verwendete dabei innovative Ansätze wie Virtualisierung, mehrfach aggregierte Kommunikationsschnittstellen, Hardware-Kryptographie und Software-Security.

Laufzeit 01/2010 – 06/2012

Zur Projekt-Website

HIKOS
HIKOS

Ziel des Forschungsvorhabens HIKOS war es, Herstellern von Software einen neuartigen hochsicheren Kopierschutz zur Verfügung zu stellen, welcher zum einen die unerlaubte Vervielfältigung ihrer Software wirksam verhindert und zum anderen eine sichere Umgebung zur Ausführung von sicherheitskritischem Code bietet.

Laufzeit 05/2010 – 04/2012

EVITA
EVITA

Das Ziel des EVITA-Projekts war die Entwicklung einer Kfz-Bordnetzarchitektur, in der sicherheitsrelevante Komponenten und empfindliche Daten vor Manipulationen geschützt sind. EVITA schaffte eine Grundlage für sicherheitsrelevante Fahrerassistenz-Systeme, die auf drahtloser Kommunikation zwischen Fahrzeugen sowie zwischen Fahrzeugen und der Infrastruktur basieren.

Laufzeit 07/2008 – 12/2011

Zur Projekt-Website

MobilAuthent
MobilAuthent

Vor dem Hintergrund steigender Anzahl von Produktfälschungen, die zunehmend auch industrielle Erzeugnisse aus dem Investitionsgüter-Bereich betreffen, gewinnen technische Schutzmaßnahmen gegen Produktpiraterie für produzierende Betriebe immer mehr an Bedeutung. Das Verbundprojekt MobilAuthent leistete einen Beitrag zum Themenfeld „Innovationen gegen Produktpiraterie“ und hatte als zentrales Ziel den Aufbau eines branchenübergreifenden globalen Dienstes zur eindeutigen Kennzeichnung und Authentifizierung technischer Produkte.

Laufzeit 07/2008 – 12/2011

Zur Projekt-Website

Das EMSCB Projekt
Das EMSCB Projekt

Das Projekt European Multilaterally Secure Computing Base (EMSCB) entwickelte eine vertrauenswürdige Plattform mit offenen Standards, die viele Sicherheitsprobleme herkömmlicher Plattformen löst.

Laufzeit 05/2005 – 01/2008

Zur Projekt-Website

Language:
ISO 9001-2008 Home