Martin Emele

Auto-ISAC ernennt Dr. Martin Emele zum European Regional Director

Das Automotive Information Sharing and Analysis Center (Auto-ISAC) hat Dr. Martin Emele als European Regional Director ernannt. In dieser Funktion verantwortet Martin Emele Aufbau und Leitung der regionalen Präsenz des Auto-ISAC in Europa, mit dem Ziel die Zusammenarbeit und Informationsaustausch der Automobilhersteller im Bereich der Automotive Cybersecurity vorantreiben.

„Meine Vision für die nächsten Jahre besteht darin, eine starke Community in Europa aufzubauen, in der sich Automobilhersteller und Zulieferer aktiv über Cybersicherheit und Schwachstellen austauschen und gemeinsam an deren Lösung arbeiten“, unterstreicht Martin Emele und betont: „Vertrauen und Sensibilisierung sind dabei das A und O. Der Austausch relevanter Informationen muss weltweit erfolgen, nicht nur im kleinen Kreis. Wir wollen daher ein globales Auto-ISAC schaffen, unter dessen Dach das europäische und US-amerikanische ISAC gemeinsam agieren. Angreifer operieren auch auf globaler Ebene. Nur wenn wir gemeinsam als starkes Team auftreten, können wir unsere Kunden schützen und die Resilienz unserer Unternehmen erhöhen. Denn ein Angriff auf einen, ist ein Angriff auf alle."

"Ein Angriff auf einen, ist ein Angriff auf alle.“

Martin Emele ist seit 2018 Vice President Cybersecurity Public Affairs and Governmental Relations bei der Bosch-Gruppe. In dieser Position arbeitet er aktiv mit Regierungsorganisationen zusammen, wie der Agentur der Europäischen Union für Cybersicherheit (ENISA), dem deutschen Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI). Als Leiter der Produktgruppe Automotive Cybersecurity war er vormals verantwortlich für das Security-Business von ESCRYPT bei der Bosch-Tochter ETAS.

Als European Regional Director wird Martin Emele zukünftig eine regionale Präsenz des Auto-ISAC in Europa aufbauen. Das erfolgt in enger Koordination und Ausrichtung mit europäischen Mitgliedern des Auto-ISAC, aber auch mit Automobilunternehmen, die noch nicht zu den Mitgliedern gehören – und beinhaltet die Bildung von Allianzen mit wichtigen Partnern, u. a. dem Dachverband der Europäischen Automobilhersteller (ACEA) und dem Dachverband der Europäischen Automobilzulieferer (CLEPA) sowie mit nationalen und europäischen Regierungsbehörden.

Die offizielle Pressemitteilung der Auto-ISAC finden Sie hier.

SHARE THIS

Language:
ISO 9001:2015 Home