BCW 2020

Bosch ConnectedWorld: Cyberabwehr für vernetzte Fahrzeugflotten

Die Bosch ConnectedWorld 2020 ist von 19. bis 20. Februar in Berlin Treffpunkt für alle Experten im Bereich der digitalen Transformation. Bei Vorträgen, Ausstellung und Hackathon kommt der vernetzten Mobilität wieder eine zentrale Rolle zu. ESCRYPT zeigt auf der BCW, wie sich vernetzte Fahrzeugflotten künftig mittels Angriffserkennung und eines Security Operations Center (Vehicle SOC) dauerhaft gegen Cyberattacken schützen lassen.

Im Rahmen der Bosch ConnectedWorld Lab Sessions nimmt Holger Breuing, Director Strategy and Portfolio bei ESCRYPT, gemeinsam mit Kai Grunwitz, Managing Director Germany des TK-Dienstleisters NTT, und Hans-Peter Fischer, Security Partner bei der Unternehmensberatuung KPMG, die BCW-Besucher mit auf eine Reise in die Zukunft der Automotive Cybersecurity.

  • How to successfully create an automotive cybersecurity ecosystem
    Am 20. Februar um 11.50 Uhr auf der Lab Stage

Im Ausstellungsbereich indes lässt sich die dauerhafte Überwachung und ganzheitliche Absicherung von Fahrzeugen und Flotten über ein Security Operations Center anschaulich erleben. Per Augmented Reality zeigt ESCRYPT, wie bei Fahrzeugen im Feld eingebettete IT-Sicherheitskomponenten mit Monitoring, Analyse und Forensik im Security-Backend zusammenwirken.

Besuchen Sie ESCRYPT auf der Bosch ConnectedWorld in Berlin. Ihr Ticket erhalten Sie hier.

 

 

SHARE THIS

Language:
ISO 9001:2015 Home