News & Events

ETAS Connections 2018: Autonomes Fahren auf dem Prüfstand

etas connections
22.10.2018 -
23.10.2018

Herausforderungen in der Entwicklung von autonom fahrenden Systemen – so das Leitthema der diesjährigen ETAS Connections vom 22. bis 23. Oktober in den Wagenhallen Stuttgart. Inwieweit wird mit autonomem Fahren die Vision des unfallfreien Fahrens Wirklichkeit? Wie ist der Stand der Technik und wo liegen die Grenzen? Zu diesen und anderen aktuellen Fragen rund ums hochautomatisierte Fahrzeug bieten internationale, erstklassige Referenten aus Industrie und Forschung auf der ETAS Connections Antworten.

Fest steht jedenfalls: Ohne einen ganzheitlichen Schutz vor unberechtigtem Zugriff auf automatisierte Fahrfunktionen wird es nicht gehen. Und dieser Schutz betrifft nicht nur die eingebetteten Systeme im Fahrzeug, sondern erfordert auch organisatorische Verankerung von Security-Prozessen beim OEM sowie eine nachhaltig wirksame Absicherung über den gesamten Fahrzeuglebenszyklus hinweg. Worauf es hierbei im Einzelnen ankommt, verrät Dr-Ing. Marko Wolf, Head of Engineering & Consulting bei ESCRYPT, in seinem Vortrag „The Art of Automotive Security Orchestration“. Darüber hinaus unterzieht Prof. Dr.-Ing. Tim Güneysu von der Ruhr Universität Bochum unter dem Titel „Security Challenges of a Future IoT“ die Sicherheitsanforderungen einer vernetzten Mobilität der wissenschaftlichen Überprüfung.

Für die ETAS Connections 2018 können Sie sich hier anmelden.

Language:
ISO 9001-2008 Home