News & Events

Exzellenzcluster für IT-Sicherheit in Bochum

Exzellenzcluster HGI

Große Freude am Horst-Görtz-Institut für IT-Sicherheit (HGI) der Ruhr-Universität Bochum: Im Rahmen der bundesweiten Exzellenzstrategie wurde dem HGI das neue Exzellenzcluster „Cyber-Sicherheit im Zeitalter großskaliger Angreifer (Casa)“ zugesprochen. Ab 2019 erhalten die Bochumer Wissenschaftler für ihre Forschung in diesem Bereich von Bund und Land über sieben Jahre hinweg Fördergelder in Millionenhöhe.

In einer zunehmend vernetzten Lebenswelt wird die IT-Sicherheit zu einer zentralen gesellschaftlichen Frage. Hacker-Angriffe gegen den Bundestag oder große Industrieanlagen sind hier exemplarisch. Immer mehr Cyberangriffe kommen dabei von großskaligen Angreifern, insbesondere von staatlichen oder halbstaatlichen Organisationen, die langfristig agieren und über erhebliche Ressourcen verfügen.

Im Fokus des Exzellenzclusters stehen Gegenmaßnahmen gegen diese mächtigen Angreifer. Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Horst-Görtz-Institutes verfolgen hier einen interdisziplinären Ansatz: Im Abgleich technischer und psychologischer Erkenntnisse untersuchen sie das Zusammenspiel von menschlichem Verhalten und IT-Sicherheit. Diese Konstellation ist europaweit einzigartig.

Durch den Exzellenzcluster erhält die IT-Sicherheitsforschung im Ruhrgebiet einen zusätzlichen Schub. „Die IT-Sicherheit ist ein zukunftsträchtiges Thema, das in der Region künftig weiter verankert und sich im Cluster Casa stark vernetzen wird“, sagt Prof. Dr. Axel Schölmerich, Rektor der Ruhr-Universität Bochum.

ESCRYPT versteht sich als Teil der außergewöhnlichen Kompetenzlandschaft im Bereich der IT-Security in Bochum und Umgebung mit regem Austausch zwischen Wirtschaft und Wissenschaft. Das Unternehmen ging 2004 als Ausgründung aus dem Horst-Görtz-Institut für IT-Sicherheit hervor und ist heute führender Anbieter für Automotive Cyber Security.

Language:
ISO 9001-2008 Home