holographic car with shield

Neu im PROOF-Reifegradmodell: ISO/DIS 24089 und NHTSA Cybersecurity Best Practices

PROOF, das Automotive-Cybersecurity-Reifegradmodell von ESCRYPT und KPMG, unterstützt OEMs und Zulieferer bei der Implementierung eines Cybersecurity-Managementsystems. Dafür wird PROOF kontinuierlich und gemäß den wachsenden Anforderungen des Marktes weiterentwickelt. 

Bereits seit 2019 ist PROOF bei OEMs und Zulieferern weltweit im Einsatz und wurde nun nochmals um zwei weitere Standards und Richtlinien erweitert:

  • ISO / DIS 24089: Road vehicles — Software update engineering
  • NHTSA Cybersecurity Best Practices for the Safety of Modern Vehicles (2020 Draft)

Das Update ist ab sofort für alle PROOF-Abonnenten verfügbar. Insgesamt deckt PROOF derzeit die folgenden Normen, Richtlinien und Vorschriften ab: ISO/SAE 21434:2021, UN R 155, UN R 156, VDA ACSMS Red Volume (1st Ed.), JasPar TD-CSP-12 V1.10, CN ICV Access Guide, PSIRT Services Framework 1.1, ISO/PAS 5112 (Annex A), KBA-Anforderungskatalog, NHTSA Best Practices and ISO/DIS 24089.

Auch künftig wird PROOF entlang aktueller Entwicklungen und Anforderungen kontinuierlich erweitert. Das Mapping der ISO/DIS 24089 wird aktualisiert, sobald die endgültige Norm veröffentlicht ist. Die NHTSA Cybersecurity Best Practices werden in Kürze auf den Stand des Pre-Final 2022 gebracht.

SHARE THIS

Sprache:
ISO 9001:2015