Car Symposium Orchestration

Cybersecurity Orchestration: Ouvertüre auf dem Car Symposium 2018

Automotive Security ist nicht nur ein drängendes, sondern auch ein hochkomplexes Thema. Denn Cybersecurity für die automobile Gegenwart und Zukunft greift über das Fahrzeug und seine Infrastruktur weit hinaus. Entsprechend braucht sie mehr als nur einzelne technische Lösungen. Wirksame IT-Security muss den gesamten Lebenszyklus des Fahrzeugs umspannen. Und sie muss alle Prozesse und Organisationseinheiten, die in Security-Maßnahmen involviert sind, durchdringen.

Kurzum: Automotive Cybersecurity bedarf einer ganzheitlichen Betrachtungsweise. Und in ihrer Umsetzung schließlich benötigt sie Orchestrierung – eine taktgebende Instanz, die übergreifende Security-Strukturen beim OEM und allen beteiligten Stakeholdern schafft und diese miteinander in Einklang bringt.

Unter dem Terminus „Cybersecurity Orchestration“ hat ESCRYPT einen neuartigen Handlungsansatz erschaffen: Entlang seiner unternehmerischen Vorgaben betraut der OEM einen externen Spezialisten damit, seine Security-Prozesse und -Strukturen zu entwickeln und zu dirigieren. Der OEM kann sich so auf sein Kerngeschäft konzentriert, erlangt aber dennoch zeitgerecht das von ihm angestrebte Automotive Security-Level.

Auf dem Car Symposium am 08.02.2018 in Bochum präsentiert ESCRYPTs-General Manager Dr. Thomas Wollinger, was im Einzelnen dahinter steckt und wie ein holistischer Security-Ansatz praktische Wirklichkeit wird.

SHARE THIS

Language:
ISO 9001:2015 Home