Webinar-Recording

Wie Sie netzwerkbasierte Angriffserkennungssysteme in Fahrzeugen einsetzen können

Recording
Aufgezeichnet am 01 Sep 2020
Englisch
1h
Dr. Jan Holle, Lead Product Manager IDPS
Zweiter Webinar-Start

Cyberbedrohungen entwickeln sich ständig weiter. Systeme, die heute noch als sicher gelten, können schon morgen angreifbar sein. Jüngste Beispiele haben gezeigt, dass die Fahrzeughersteller Vorkehrungen treffen müssen. Die lange Lebensdauer moderner Autos gebietet es, sich auch gegen künftige, noch unbekannte Bedrohungen zu wappnen.

Neue regulatorische Anforderungen, z.B. durch die UNECE WP.29 und ISO/SAE 21434, unterstreichen die Bedeutung geeigneter Cybersicherheitsmaßnahmen. In naher Zukunft werden die Automobilhersteller Maßnahmen ergreifen müssen, um Sicherheitsvorfälle an Fahrzeugen zu erkennen, eine wirksame Verteidigung gegen Cyberangriffe zu gewährleisten und eine rasche Einführung von Gegenmaßnahmen an Fahrzeugflotten zu ermöglichen. Angriffserkennung und die Überwachung des Datenverkehrs werden immer wichtiger.

In dieser Webinar-Aufzeichnung teilen wir mit Ihnen unsere Erfahrungen beim Einsatz netzwerkbasierter Intrusion-Detection-Systeme (IDS) in Fahrzeugen. Wir diskutieren die heutigen netzwerkbasierten IDS-Ansätze, insbesondere die Vorteile eines regelbasierten IDS und wie ein solches System in die Fahrzeugarchitektur integriert werden kann.

Webinar

Überblick über verschiedene IDS-Ansätze und die Vorteile eines regelbasierten IDS
Die Bedeutung von Tooling für die IDS-Konfiguration
Wie IDS bei der Fahrzeugvalidierung unterstützen kann
Network IDS und AUTOSAR
Die Vorzüge von CycurIDS
Kontinuierlicher Schutz: Absicherung der Ethernet-basierten E/E-Architektur
webinar_form

Registrieren Sie sich jetzt, um die Aufzeichnung anzusehen.

SHARE THIS

Language:
ISO 9001:2015 Home